Vorteile & Informationen über die
Blockchain-Technologie

Neue Chancen durch neue Technologien

Was ist die Blockchain?

Die Blockchain ist vereinfacht gesagt ein offenes, für jeden einsichtliches, Hauptbuch von sämtlichen Transaktionen. Jede Transaktion die getätigt wird, kann von jedem Nutzer nachvollzogen und beobachtet werden. Anders wie bei herkömmlichen Technologien befindet sich die Blockchain nicht auf einem großen Server oder Computer, sondern auf mehreren Geräten, sogenannten Nodes, welche automatisch mit allen Nutzern aktualisiert wird. Die dezentrale Ablage und ein Algorithmus namens Mining (muss nicht bei jeder Blockchain vorkommen) sorgen dafür, dass eine Blockchain von keiner zentralen Autorität verwaltet werden muss.

Transaktionsblöcke

Blockchain Technologie Funktion

Jede Transaktion wird sicher und transparent in der Blockchain verwaltet

Bildlich kann man sich die Blockchain als eine Kette von Blöcken vorstellen, in denen jeweils Transaktionsdaten miteinander verknüpft werden. Die Transaktionen werden zu Blöcken zusammengefasst, verifiziert, auf ihre Gültigkeit überprüft und in einem Prozess mit dem Namen Proof of Work an die bisherige Kette von Blöcken angeknüpft.

Dieser aufwändige Algorithmus erfordert ein hohes Maß an Rechenleistung, was einen Betrugsversuch mit anderen Aspekten unmöglich macht. In diesem Prozess werden aufwendige Rechenaufgaben gelöst um neue Blöcke zu finden.

Ein weiterer Algorithmus der bei anderen Coins zum Einsatz kommt, ist der Proof of Stake. Bei diesem Verfahren sind nicht die Rechenkapazitäten ausschlaggebend, sondern die jeweiligen Anteile am Unternehmen (Tokens, Coins).

Smart Contracts

Inzwischen existieren weitaus mehr Anwendungsbereiche für die Blockchain, als nur ein einfaches Notenbuch. Es ist bereits möglich auf der Blockchain sogenannte Smart Contracts (digitale Verträge)  abzulegen, welche verschiedenste Verwaltungs- und Prozessanwendungen abwickeln können. Beispielsweise können auf diese Art und Weise wichtige und sensible Daten (Gesundheitsdaten in Krankenhäusern) oder Eigentumsverhältnisse (z.B. Grundbesitz) über eine Blockchain organisiert und verwaltet werden. Entsprechend interessiert arbeiten bereits viele Staaten und Firmen an dieser Technologie.

Hauptaspekte sind hierbei:

  • Sicherheit
  • Transparenz
  • Effektivität

So war es beispielshaft einer Firma in China möglich, mit der Blockchain über 90% ihrer vorherigen Transaktionskoten zu senken und zu verringern.

Mehrere Einsatzzwecke der Blockchain Technologie

Wichtig ist zu begreifen dass es nicht nur eine Blockchain gibt, die alles regelt. Eine Blockchain kann vielseitig und doch einzigartig sein. So kann sie beispielsweise nur für die Verwaltung genutzt werden und eine andere wiederrum für die Zahlung von Dienstleistungen.

Meistens wird man sich trotzdem an der bekanntesten orientieren, nämlich der Bitcoin-Blockchain.

Vorteile der Blockchain

Warum ist die Blockchain revolutionär für unser System

Dezentral

Die Blockchain bietet eine echte alternative zu unserem jetzigen zentralen System, welches von einigen wenigen kontrolliert wird. Die Blockchain ist dezentral was bedeutet, dass etwas auf verschiedene Stellen aufgeteilt ist und nicht nur von einer einzigen Stelle aus gelenkt wird.

Effektiv

Durch die Blockchain Technologie besteht erstmals die Möglichkeit Transaktionen in sekundenschnelle mit minimalen Transaktionskosten weltweit verarbeiten zu können. Durch die dezentrale Verknüpfung der Blockchain mit ihren Nutzern werden Betrugsfälle ausgeschlossen.

Unverfälscht

Die Blockchain kann als digitales Datenbuch angesehen werden, auf der sämtliche Transaktionen notiert und verifiziert werden. Peer to Peer Transaktionen ohne Mittelsmann werden erstmals möglich und es gibt keinen Server der gehackt oder gefälscht werden könnte.

Transparent

Die Blockchain ist vorallem ein öffentlich zugängliches Datenbuch aller Transaktionen. Jede Transaktion die innerhalb der Blockchain stattfindet kann aufgerufen und von jeder Person eingesehen werden. Es gibt keine Möglichkeit Transaktionen geheim zuhalten oder zu verstecken

Die Blockchain Technologie in der Finanzwelt

Die Blockchain bietet die Grundlage vieler digitaler Währungen und dient als dezentrale Datenstruktur. Im Finanzsektor spricht man auch oft von der „Distributed Ledger Technology“.

Be Your own Bank!

In der Branche der digitalen Währung heißt es oft „Be your own bank“. Hintergrund dieser Floskel ist das aktuelle Bankensystem, welches nach Meinung von einigen Experten in den nächsten Jahren immer mehr Kontrolle übernehmen möchte (Abschaffung des Bargeldes) und Abhängigkeit gegenüber den Banken. Das hätte ihrer Meinung nach die Folge dass alle wichtigen Entscheidungen von einigen großen Organisationen getroffen werden können.

Auf kurz oder lang stellt sich damit die Frage ob so ein zentrales und überwachtes System sicher und vertrauenswürdig ist. Wer garantiert den Nutzern dass im Hintergrund nichts geändert und gelenkt wird. Was passiert im Falle eines Datenraubs oder eines Cyberangriffs? Und wer legt fest, welche Menschen die Kontrolle über dieses System besitzen?

Mit der Technologie der Blockchain könnten diese Gefahren und Unsicherheiten begrenzt, wenn nicht sogar komplett beseitigt werden!

So Funktioniert die Bitcoin-Blockchain

Die digitale Währung Bitcoin basiert auf der Blockchain Technologie

Zusammengefasst beschreibt die Blockchain Technologie, die Art und Weise Daten zu speichern. Im folgenden wollen wir die Bitcoin-Blockchain genauer erklären:

„Wer hat wem, wann, wie viel Bitcoin gezahlt“

Durch die offene Dezentralisierung der Blockchain lässt sich so jede Transaktion und jede Zahlung übersichtlich einsehen. Bildlich gesehen besteht die Blockchain aus einer Kette von Blöcken, in denen Transaktionsdaten übermittelt und transferiert werden. Ein Block hat jeweils die Größe von momentan 1MB (mit SegWit 2MB) und fasst eine gewisse Anzahl und größe an Transaktionen.

Ein Beispiel für so eine Transaktion wäre:

„A hat 0,1 Bitcoin an B gezahlt“

Wenn ein Block voll ist kommen die folgenden Transaktionen in den nächsten Block der Kette und verweisen auf den da vorigen.

Eine wichtige Rolle spielt hierbei ebenfalls der Hash, welcher einen digitaler Fingerabdruck von deinen Daten darstellt. Somit kann es nicht vorkommen dass sich Transaktionen vermischen, da sie durch ihren eigenen Hash einzigartig sind.

Jeder Teil des Bitcoin-Netzwerks der durch einen (Knoten) Rechner mit der Blockchain verknüpft ist, verfügt über eine digitale Kopie der Blockchain, so dass er den Kontostand eines jeden Bitcoin-Nutzers sowie die gesamte Transaktions-History kennt.

Doch was hindert nun eine Person daran, diese Technologie kriminell zu nutzen und eigene Blöcke in der Blockchain zu erstellen und sich selbst zu bereichern?

Das Hash eines jeden Block-Headers muss kleiner sein als ein bestimmter Wert. Dadurch kann ein Knoten nicht einfach das erstbeste Hash ausrechnen. Er muss mit brute force, also durch Ausprobieren, ein passendes Hash finden. Diesen Prozess nennt man Mining. Es ist so ähnlich wie Gold schürfen: Man muss schon etwas wühlen, bis man ein passendes Hash findet.

Dieser Vorgang macht die Blockchain Fälschungssicher.

Weiter im Thema mit:

Erste Bitcoins Kaufen: Dein Start mit digitalen Währungen

Bitcoins sind digitale Währungen mit denen im Internet und im Alltag bezahlen werden kann. Um mit Bitcoins bezahlen zu können, muss zunächst ein digitales Wallet angelegt werden, auf denen die Coins gelagert werden. Wir zeigen dir wie du dein erstes Wallet anlegst, deine ersten Bitcoins kaufst und somit in den digitalen Währungshandel einsteigst.

Handel mit Bitcoins & Kryptowährungen

Bitcoins & Kryptowährungen sind nicht nur digitale Zahlungsmittel die uns der Alltag erleichtern, sie können auch als profitable Anlagemöglichkeit dienen. Gerade durch den Bitcoin Boom wird der Handel mit Kryptowährungen immer populärer und der Markt wächst von Tag zu Tag immer mehr. Wir zeigen dir die Grundlagen im Handel mit Bitcoins, und stellen dir sämtliche Alt-Coins in einer Übersicht vor.

Mehr  zum Thema Kryptowährungen & Blockchain

We use cookies to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners. View more
Cookies settings
Accept
Privacy & Cookie policy
Privacy & Cookies policy
Cookie name Active

Privacy Policy

What information do we collect?

We collect information from you when you register on our site or place an order. When ordering or registering on our site, as appropriate, you may be asked to enter your: name, e-mail address or mailing address.

What do we use your information for?

Any of the information we collect from you may be used in one of the following ways: To personalize your experience (your information helps us to better respond to your individual needs) To improve our website (we continually strive to improve our website offerings based on the information and feedback we receive from you) To improve customer service (your information helps us to more effectively respond to your customer service requests and support needs) To process transactions Your information, whether public or private, will not be sold, exchanged, transferred, or given to any other company for any reason whatsoever, without your consent, other than for the express purpose of delivering the purchased product or service requested. To administer a contest, promotion, survey or other site feature To send periodic emails The email address you provide for order processing, will only be used to send you information and updates pertaining to your order.

How do we protect your information?

We implement a variety of security measures to maintain the safety of your personal information when you place an order or enter, submit, or access your personal information. We offer the use of a secure server. All supplied sensitive/credit information is transmitted via Secure Socket Layer (SSL) technology and then encrypted into our Payment gateway providers database only to be accessible by those authorized with special access rights to such systems, and are required to?keep the information confidential. After a transaction, your private information (credit cards, social security numbers, financials, etc.) will not be kept on file for more than 60 days.

Do we use cookies?

Yes (Cookies are small files that a site or its service provider transfers to your computers hard drive through your Web browser (if you allow) that enables the sites or service providers systems to recognize your browser and capture and remember certain information We use cookies to help us remember and process the items in your shopping cart, understand and save your preferences for future visits, keep track of advertisements and compile aggregate data about site traffic and site interaction so that we can offer better site experiences and tools in the future. We may contract with third-party service providers to assist us in better understanding our site visitors. These service providers are not permitted to use the information collected on our behalf except to help us conduct and improve our business. If you prefer, you can choose to have your computer warn you each time a cookie is being sent, or you can choose to turn off all cookies via your browser settings. Like most websites, if you turn your cookies off, some of our services may not function properly. However, you can still place orders by contacting customer service. Google Analytics We use Google Analytics on our sites for anonymous reporting of site usage and for advertising on the site. If you would like to opt-out of Google Analytics monitoring your behaviour on our sites please use this link (https://tools.google.com/dlpage/gaoptout/)

Do we disclose any information to outside parties?

We do not sell, trade, or otherwise transfer to outside parties your personally identifiable information. This does not include trusted third parties who assist us in operating our website, conducting our business, or servicing you, so long as those parties agree to keep this information confidential. We may also release your information when we believe release is appropriate to comply with the law, enforce our site policies, or protect ours or others rights, property, or safety. However, non-personally identifiable visitor information may be provided to other parties for marketing, advertising, or other uses.

Registration

The minimum information we need to register you is your name, email address and a password. We will ask you more questions for different services, including sales promotions. Unless we say otherwise, you have to answer all the registration questions. We may also ask some other, voluntary questions during registration for certain services (for example, professional networks) so we can gain a clearer understanding of who you are. This also allows us to personalise services for you. To assist us in our marketing, in addition to the data that you provide to us if you register, we may also obtain data from trusted third parties to help us understand what you might be interested in. This ‘profiling’ information is produced from a variety of sources, including publicly available data (such as the electoral roll) or from sources such as surveys and polls where you have given your permission for your data to be shared. You can choose not to have such data shared with the Guardian from these sources by logging into your account and changing the settings in the privacy section. After you have registered, and with your permission, we may send you emails we think may interest you. Newsletters may be personalised based on what you have been reading on theguardian.com. At any time you can decide not to receive these emails and will be able to ‘unsubscribe’. Logging in using social networking credentials If you log-in to our sites using a Facebook log-in, you are granting permission to Facebook to share your user details with us. This will include your name, email address, date of birth and location which will then be used to form a Guardian identity. You can also use your picture from Facebook as part of your profile. This will also allow us and Facebook to share your, networks, user ID and any other information you choose to share according to your Facebook account settings. If you remove the Guardian app from your Facebook settings, we will no longer have access to this information. If you log-in to our sites using a Google log-in, you grant permission to Google to share your user details with us. This will include your name, email address, date of birth, sex and location which we will then use to form a Guardian identity. You may use your picture from Google as part of your profile. This also allows us to share your networks, user ID and any other information you choose to share according to your Google account settings. If you remove the Guardian from your Google settings, we will no longer have access to this information. If you log-in to our sites using a twitter log-in, we receive your avatar (the small picture that appears next to your tweets) and twitter username.

Children’s Online Privacy Protection Act Compliance

We are in compliance with the requirements of COPPA (Childrens Online Privacy Protection Act), we do not collect any information from anyone under 13 years of age. Our website, products and services are all directed to people who are at least 13 years old or older.

Updating your personal information

We offer a ‘My details’ page (also known as Dashboard), where you can update your personal information at any time, and change your marketing preferences. You can get to this page from most pages on the site – simply click on the ‘My details’ link at the top of the screen when you are signed in.

Online Privacy Policy Only

This online privacy policy applies only to information collected through our website and not to information collected offline.

Your Consent

By using our site, you consent to our privacy policy.

Changes to our Privacy Policy

If we decide to change our privacy policy, we will post those changes on this page.
Save settings
Cookies settings